Generalistische Pflegeausbildung

Die Generalistische Pflegeausbildung: Das sind die Vorteile

Seit Januar 2020 gibt es die generalistische Pflegeausbildung, die Vorteile bietet. Sie ist zukunftsgerecht und bietet eine umfassende Vorbereitung auf den Bereich der Krankenpflege, denn moderne, sich wandelnde Versorgungsstrukturen verändern die Anforderungen und Herausforderungen an das Pflegepersonal.

Generalistische Pflegeausbildung

Unsere Pflegekräfte sind ausgesucht und verfügen über eine gute Ausbildung. Benötigen Sie Unterstützung zu Hause in München? Wenden Sie sich an uns. Rufen Sie uns an unter 089 958 972 90.

In den vergangenen Jahren ist es zunehmend zur Vernetzung zwischen den unterschiedlichen pflegerischen Versorgungsbereichen gekommen.

Auch der steigende Anteil an chronisch erkrankten alten Menschen macht Veränderungen im Gesundheitswesen erforderlich, um den Versorgungsansprüchen gerecht zu werden.

Doch nicht nur Senioren, sondern auch Kinder, Jugendliche und jüngere Erwachsene sind pflegebedürftig.

Lesen Sie hier, was sich genau dahinter verbirgt und welche Vorteile die Ausbildung bietet.

Generalistische Pflegeausbildung – welche Vorteile hat sie im Bereich der Pflege?

Die Lebenserwartung der Menschen ist gestiegen und die Pflege wird komplexer, sodass optimal ausgebildete Fachkräfte notwendig sind, die vielfältig agieren können.

Hier hat die generalistische Pflegeausbildung ihre Vorteile. Sie soll dem Mangel an Pflegefachkräften und dem demografischen Wandel entgegenwirken. Das Wort generalistisch steht dafür, dass folgende drei Ausbildungen, die bisher getrennt waren, dank einheitlicher Standards nun in einer vereint sind:

– Altenpflege

– Kinderkrankenpflege

– Krankenpflege

In einem Berufsbild werden nun aus allen drei Bereichen umfassende fachliche Schwerpunkte gelehrt. Die vereinheitlichte Ausbildung macht es den Pflegefachkräften möglich, zwischen ihnen mühelos zu wechseln und ihr Wissen miteinander zu verknüpfen.

Damit hat die generalistische Pflegeausbildung Vorteile von hohem Wert für den ganzen Berufsstand und insbesondere für die Patienten. Pflegekräfte mit dieser Ausbildung sind auf alle anstehenden Aufgaben und Tätigkeitsfelder sehr gut vorbereitet, denn oftmals überschneiden sie sich.

Der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften wird in der Zukunft noch weiter steigen. Er soll mit der generalistischen Pflegeausbildung gedeckt werden. Die Pflegefachleute lassen sich in allen medizinischen Versorgungsbereichen einsetzen.

Durch die erhöhte Flexibilität ist eine wesentlich bessere Versorgung sichergestellt.

Wie funktioniert die generalistische Pflegeausbildung genau?

Die neuen Regelungen bezüglich der Weiterentwicklung gelten für Ausbildungen mit Beginn Januar 2020. In den ersten beiden Jahren werden den Azubis übergreifende pflegerische Qualifikationen vermittelt.

Im dritten Ausbildungsjahr kann entschieden werden, ob eine Vertiefung als Kranken- oder Altenpfleger gewünscht ist. Wer die Ausbildung fortsetzt und abschließt, darf sich Pflegefachfrau oder -mann nennen.

Die Generalisierung wirkt einerseits dem Fachkräftemangel entgegen und zum anderen trägt sie dazu bei, dass die Qualität verbessert wird. Der Pflegeberuf wird dadurch deutlich aufgewertet. Auch Sie als Pflegebedürftiger oder Angehöriger profitieren von den Vorteilen, die die generalistische Pflegeausbildung bietet.

Mit den breit gefächerten Ausbildungsinhalten und den Spezialisierungsmöglichkeiten durch eigene Schwerpunkte während der Pflegeausbildung wird den Auszubildenden ein vielfältiges Fachwissen übermittelt.

Generalistische Pflegeausbildung – umfassende Vermittlung der Fertigkeiten und Kompetenzen

Die ausgebildeten Fachkräfte sind in der Lage, mit dem angeeigneten Wissen Patienten aller Altersgruppen aus jedem Versorgungsbereich zu betreuen. Dabei müssen keine Abstriche in Bezug auf die Qualität befürchtet werden.

Die generalistische Pflegeausbildung hat die Vorteile, dass sie den erhöhten Anforderungen an die Versorgung im Pflegebereich gerecht wird und die Azubis gut ausgebildete Fachkräfte werden.

Sie sind dank des umfassenden Verständnisses in der Lage, ihr Know-how aus den verschiedenen Pflegebereichen zu verknüpfen und sich flexibel an veränderte Tätigkeitsfelder anzupassen.

Dabei spielt ausreichend Praxisbezug schon in der Ausbildung eine sehr wichtige Rolle. Der generalistische Abschluss wird in der gesamten EU anerkannt.

Selbstverständlich werden auch bei uns zukünftig Pflegefachkräfte beschäftigt sein, die die generalistische Pflegeausbildung absolviert und sich im letzten Drittel der Ausbildung auf den Bereich der Altenpflege spezialisiert haben.

Damit verfügen sie, wie auch die derzeit beschäftigten Fachkräfte, über umfassendes Wissen und können Sie als Pflegebedürftigen oder Angehörigen bestmöglich unterstützen und betreuen.

Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf, wenn Sie im Raum München nach kompetenten und qualifizierten Pflegeleuten suchen, die obendrein auf Zwischenmenschlichkeit viel Wert legen.

Zusammenfassung

Die Anforderungen haben sich im Bereich der Pflege enorm gewandelt.

Interdisziplinäre Kenntnisse und Fähigkeiten sind zunehmend gefordert. Es gibt immer mehr pflegebedürftige Menschen. Die Nachfrage nach optimal ausgebildeten Pflegefachleuten wächst, doch es herrscht ein Mangel an Fachkräften.

Diese Lücke wurde von der Bundesregierung erkannt, denn mit der neuen generalistischen Pflegefachausbildung sind Auszubildende nach Abschluss dazu befähigt, Menschen aller Altersstufen zu versorgen.

In der Ausbildung werden die bisher voneinander getrennten Zweige Kranken-, Alten-, und Kinderkrankenpfleger kombiniert.

Damit wird die Vorbereitung auf die späteren Anforderungen im Job deutlich verbessert und die Ausbildung für die Pflegeberufe zukunftsorientierter.

Suchen Sie nach einem ambitionierten Pflegedienst? Dann kontaktieren Sie uns. Wir unterstützen Sie bei der Pflege, überzeugen mit fachlicher Kompetenz und Einfühlungsvermögen.

Bilderquellennachweis: © Kzenon / PantherMedia