Beiträge

Seniorenbetreuung in München durch ambulante Pflegedienste

Die Anzahl der Pflegebedürftigen zeigt auch in München eine steigende Tendenz. Der Wunsch, seinen Lebensabend in der bisherigen Wohnung zu verbringen, ist naheliegend und verständlich. Im vertrauten Kreis der Familie unter Beibehaltung des sozialen Umfelds ist mit einer deutlich höheren Lebensqualität als in einem Pflegeheim zu rechnen. Außerdem können durch einen häusliche Seniorenbetreuung in München erhebliche Kosten vermieden werden.

Die Gefahr von Überlastungen bei pflegenden Angehörigen

Im Rahmen einer häuslichen Pflege kann die Bereitschaft von Angehörigen zur Seniorenbetreuung an ihre Grenzen stoßen.

Suchen Sie eine liebevolle Seniorenbetreuung in München für einen Angehörigen?

Suchen Sie eine Seniorenbetreuung in München für einen Angehörigen? Rufen Sie uns an unter 089 958 972 90.

Insbesondere bei noch bestehender Berufstätigkeit kann die physische und psychische Belastung für die Betreuungskraft zu groß werden.

Um einen Ausfall der Betreuungskraft und die Fortführung der häuslichen Pflege nicht zu gefährden, kann es erforderlich werden, ganz oder teilweise auf professionelle Pflegekräfte zurückzugreifen.

Im Spannungsfeld der Pflegeaufgabe sind neben möglichen gesundheitlichen Gefahren für die Pflegekraft auch die familiären, beruflichen und sozialen Bindungen zu beachten.

Maßnahmen der Grundpflege, hauswirtschaftlichen Betreuung und medizinischen Behandlungspflege

Eine geeignete Pflege und Betreuung kann je nach Krankheitsbild mit hohem Aufwand verbunden sein. Neben den körperbezogenen Tätigkeiten wie Körperpflege, Ernährung, Mobilität und vorbeugende Maßnahmenmüssen in der Regel auch hauswirtschaftliche Maßnahmen erledigt werden.

Von der Hilfe zum Aufstehen über Waschen, Anziehen sowie die Unterstützung bei Toilettengängen bis zum Einkaufen, der Essenszubereitung und Wohnungssäuberung sind zahlreiche Leistungen zu erbringen.

Ausgebildete Fachkräfte eines ambulanten Pflegedienstes stellen mit eingeübten Griffen und ihrem Erfahrungswissen beim Ablauf von Pflegeleistungen vielfach eine unverzichtbare Entlastung für die Pflegekraft dar.

Sie sind autorisiert, in Absprache mit dem behandelnden Arzt eine medizinische Behandlungspflege durchzuführen. Bei fortschreitenden Erkrankungen können Durchführung von Injektionen und Blutzuckermessungen, Anlegen von PEG-Sonden und Katheder oder das Absaugen der Atemwege notwendig werden.

Besondere Betreuung bei Demenzerkrankungen

Ein Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen erfordert ein besonders liebevolles, verständnisvolles und geduldiges Verhalten. Professionelle Pflegedienste sind dazu speziell geschult und verfügen über hilfreiche Erfahrung.

Es gelingt Ihnen möglichst schnell, ein Vertrauensverhältnis mit dem Pflegebedürftigen aufzubauen, um die notwendige Kommunikation zu sichern. Dadurch können die Wünsche und Ängste von Betroffenen in Erfahrung gebracht werden.

Vorteile ambulanter Pflegedienste

Unter Berücksichtigung des jeweiligen Bedarfs kann ein Pflegedienstvertrag mit einem bei der Pflegekasse zugelassenen Pflegedienst abgeschlossen. Danach werden im vereinbarten Umfang Pflegeleistungen für eine Seniorenbetreuung in München zur Entlastung eines pflegenden Angehörigen durchgeführt.

Dadurch wird auch eine geeignete Pflegeleistung sichergestellt. Dieser kann sich vom Pflegedienst zu wichtigen Fragen im Zusammenhang mit der Pflege auch beraten lassen. Dazu zählen die Formulierung von Anträgen zum Erhalt von Pflegegeld, Pflegehilfsmitteln oder Wohnumfeldverbesserungen wie Treppenlifte.

Außerdem können über die Pflegekasse Pflegekurse beantragt werden. Falls eine Verhinderungspflege bei einem plötzlichen Ausfall des pflegenden Angehörigen erforderlich wird, kann die Fortführung der häuslichen Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst durchgeführt werden.

Kostenübernahme in Form von Sachleistungen durch die Pflegekasse

Auf Antrag kann ein Pflegebedürftiger nach einer Überprüfung durch den medizinischen Dienst der Krankenkasse Pflegegeld auf der Basis des festgestellten Pflegegrades erhalten.

Werden Leistungen für eine Seniorenbetreuung in München durch einen ambulanten Pflegedienst ausgeführt, erfolgt eine direkte Abrechnung über die Pflegekasse als sogenannte Sachleistungen.

Im Falle einer Verhinderungspflege greift die Höchstsatzregelung des Pflegestärkungsgesetzes. Dabei sind auch Kombinationsleistungen in Verbindung mit der Pflegegeldzahlung möglich.

Suchen Sie eine Seniorenbetreuung in München für einen Angehörigen?

Dann rufen Sie uns an unter 089 958 972 90 oder schreiben Sie eine Mail an info@aktiv-dahoam.de. Einen Überblick über unser Einzugsgebiet finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

 

Bildquellennachweis: zwehren – fotolia.com

Seniorenbetreuung zu Hause

In Würde altern geht für viele Senioren nur in den eigenen vier Wänden. Die Vorstellung das Zuhause verlassen zu müssen ist ein Albtraum der mit dem Verlust der Selbstständigkeit im Alter einhergeht.

Suchen Sie eine Seniorenbetreuung zu Hause in München?

Suchen Sie eine Seniorenbetreuung zu Hause in München? Rufen Sie uns an unter 089/ 958972 90.

Auch im Alter noch selbstständig zu Hause zu leben ist ein oft gehegter Wunsch vieler Senioren.

Zu Hause kann der Mensch sein, wie er ist, von der Einrichtung über die Selbstständigkeit bis zum Klatsch- und Tratsch mit den Nachbarn sind es viele Dinge, an denen das Herz hängt.

Krankheit und Pflegebedürftigkeit können dazu führen, dass Senioren ihr Zuhause verlassen müssen – oft ist das mit großer Traurigkeit verbunden.

Seniorenbetreuung zu Hause ist eine Lösung für das Problem.

Seniorenbetreuung zu Hause – Die Leistungen

Neben der körperlichen Pflege und der medizinischen Versorgung ist es besonders wichtig, dass die Selbstständigkeit erhalten und unterstützt wird.

Ein ambulanter Pflegedienst unterstützt seine Pflegenden bei diesem Prozess. Wichtige Pfeiler der Seniorenbetreuung zu Hause sind:

  • Gesundheit und Selbstständigkeit wieder herstellen und fördern
  • Unterstützung im Selbstversorgungsprozess
  • Anleitung und gegebenenfalls Übernahme des Pflegeprozesses
  • Entscheidungshilfe und Umsetzung von Vorsorgemaßnahmen
  • Vermittlung von Helfern für den Haushalt

Jeder Mensch ist anders und so braucht auch jeder Pflegebedürftige unterschiedlich viel Hilfe. Seniorenbetreuung zu Hause reicht also von Hilfe im Haushalt, über medizinische Versorgung bis zu Fahrdiensten zu Arztbesuchen.

Hilfestellung individuell abgestimmt

Auch das Lebensende kann mit Hilfe von Seniorenbetreuung zu Hause in den eigenen vier Wänden begangen werden. Der Gesetzgeber unterscheidet dabei zwischen zwei Arten der Pflege: Den grundpflegerischen Tätigkeiten und der häuslichen Krankenpflege.

Zu den grundpflegerischen Tätigkeiten gehören die Körperpflege, Ernährung, der Erhalt, beziehungsweise die Förderung der Bewegungstätigkeit, sowie – im Falle der Bettlägerigkeit – die Lagerung und Wendung, damit Druckstellen vermieden werden.

Die häusliche Krankenpflege bedeutet die medizinische Versorgung der Pflegebedürftigen. Der Pflegedienst sorgt dafür, dass die Senioren regelmäßig ihre Medikamente einnehmen, wechselt Verbände, misst Blutdruck und gibt Injektionen.

Seniorenbetreuung zu Hause durch einen Pflegedienst umfasst all diese Leistungen individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt.

Seniorenbetreuung zu Hause ohne Pflegedienst

Seniorenbetreuung zu Hause muss nicht bedeuten, dass ein Pflegedienst benötigt wird. Für viele Senioren sind fremde Personen im Haus eine zusätzliche Belastung. Deswegen entscheiden manche Angehörige, die Betreuung selbst zu übernehmen.

Das bedeutet eine große Verantwortung für den Pfleger, Seniorenbetreuung zu Hause ist zeitintensiv und körperlich und psychisch belastend. Vielen Angehörigen ist es dennoch eine Herzensangelegenheit, sich selbst um den pflegebedürftigen Senioren zu kümmern.

Was Seniorenbetreuung zu Hause für den pflegenden Angehörigen bedeutet und wie sie für beide Seiten gelingen kann, erfahren Sie hier. Zunächst ist wichtig: Trotz aller Mühen ist es manchmal sinnvoll, einen Pflegedienst zumindest teilweise in Anspruch zu nehmen.

Das entlastet den pflegenden Angehörigen und gibt fachliche und moralische Unterstützung. Welches Modell zu Ihnen und der Situation passt, erfahren Sie in umfassender Beratung durch Pflegestellen.

Angehörige pflegen – eine große Aufgabe

Seniorenbetreuung zu Hause bedeutet zwar, dass der Pflegebedürftige in seinen eigenen vier Wänden leben kann, aber es bedarf trotzdem der ein- oder anderen Veränderung. So ist ein Pflegebett meist notwendig oder die Verlagerung des Schlafzimmers in Wohnzimmer.

Wichtig ist, dass bei der Praktikabilität der Wohlfühlfaktor nicht vergessen wird. Wenn das eigene Zuhause wie ein Krankenhaus anmutet, wird auch die Seniorenbetreuung zu Hause nicht für Wohlbefinden sorgen.

Liebe geht durch den Magen – auch noch im hohen Alter. Deswegen ist es wichtig, dass auf die richtige Ernährung geachtet wird. Das Lieblingsessen ist in Ordnung, wenn gesundheitlich nichts dagegen spricht.

Darüber hinaus sollten viele Vitamine und Flüssigkeiten zum täglichen Speiseplan gehören. Seniorenbetreuung zu Hause bedeutet aber mehr als nur die Grundversorgung. Folgende Dinge muss der pflegende Angehörige lernen:

  • das richtige Heben, Tragen, Lagern und Bewegen des Pflegebedürftigen
  • Hilfestellung leisten, damit der Pflegebedürftige sich selbst bewegen kann
  • Details der Körperpflege: Wie wäscht man richtig im Bett? Wie gelingt die Rasur und was gehört zu einer umfassenden Mundhygiene?
  • Scheu überwinden: Der gemeinsame Gang zur Toilette ist für beide Seiten Neuland

Die richtige Lösung finden

Welche Form der Seniorenbetreuung zu Hause für Sie in Frage kommt, erfahren Sie bei umfassender Beratung. Der Pflegedienst München – Aktiv Dahoam hilft Ihnen auch bei dieser Entscheidung.

Rufen Sie uns an unter 089/ 958972 90 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@aktiv-dahoam.de.

 

Bildquellennachweis: © Robert Kneschke – Fotolia.com